Ab 1517 Reformation.
27.7.1564 Danach geriet die Diezer Grafschaft unter verschiedenen Landesherren bis zur Beendigung des Katzenellenbogischen Erbfolgestreits und des Diezer Vertrags
1564 Die Reformation wird eingeführt. Die erste Lateinschule wird in Diez eingerichtet. Eine Röhrenleitung als Wasserversorgung wird von der Quelle in der Zahlbach im Schläfer zur Burg Diez gebaut.

Diez um 1600

Diez um 1600

1606 Nach dem Tod des Grafen Johann VI. wurde das Erbe unter den fünf Söhnen in fünf Linien aufgeteilt.
1573 - 1632 Graf Ernst Casimir. Die vier anderen Linien sterben aus und gehen wieder an Diez. Außerdem kommt die Linie Nassau-Oranien hinzu. Königin Juliana stammt in direkter Linie von Casimir ab. Seine Gemahlin Sophie Hedwig Übernimmt die Verwaltung in Diez, währen der Wirren des 30-järigen Krieges die Grafen in den Niederlanden residieren.
1610 Die Rezeptur, ein Fachwerkbau, der 1610 erbaut wird, erhebt sich auf dem steilen Porphyrfelsen hinter dem Schloss. Sie wird schon 1376 urkundlich als Witwensitz der Gräfinnen von Diez erwähnt. Später wird sie als Kellerei benutzt und hieß das Oberamtshaus. Danach ist das Domänenrentamt darin untergebracht und heute ist die Rezeptur Wohnsitz von Frau Dr. Lenz-Fuchs.

Schlosstreppe

Schloßtreppe mit Rezeptur

 
1627 Die erste Poststation wird in Diez errichtet, sie wird aber bereits 1628 nach Dietkirchen verlagert.
4.3.1634 Die Lahnbrücke wird von schwedischen Soldaten gesprengt. Hexenprozesse in Diez unter Sophie und Amtmann Dr. Martinus Naurath.
1613 - 1664 Graf Wilhelm Friedrich, Sohn Casimirs, vermählt sich mit Prinzessin Albertine Agnes von Oranien.
1672 - 1684 Sie lässt auf den Grundmauern der Ruine ( von den Schweden geplündert und eingeäschert ) des Benediktinerinnenklosters Dierstein das Schloss Oranien bauen.
1674 Die erste Apotheke wird in der Altstadtstraße unterhalb des Schlossfelsens eröffnet. Erster Apotheker ist Johann Caspar Bellon. Sie verbleibt bis 1749 in Familienbesitz. Dann geht diese an den Apotheker Johann Christian Wuth über. 1860 wird ein neues Apothekengebäude in der Wilhelmstraße gebaut. 1905 wurde die alte Apotheke niedergelegt. Beim Abbruch fanden sich herrliche Holzschnitzereien, die heute in der Toreinfahrt der neuen Apotheke angebracht sind.

 
Apotheke in der Altstadtstraße
Apotheke in der Wilhelmstraße

 

1692 Die Nassau-Diezer Münzstätte befindet sich am alten Markt ( Heute der Nassauer-Hof ).Münzmeister ist Friedrich L.A. Arnold. Geprägt werden Diezer Gulden mit der Abbildung Casimirs. Gegenüber liegt das Rathaus ( Haus Woll-May ) und die Hauptwache mit einem Ziehbrunnen. Auch finden hier regelmäßig die verschiedenen Märkte statt: Woll-, Frucht-, Tuch-, Leder-, Lohgerber-, Blaufärber-, Weinmarkt und noch die Zwetschen-Kirmes.

 
Nassauer Hof 1930
Altes Rathaus / Woll-May
Nassauer Hof 1930
Altes Rathaus / Woll-May

 

Nach 1696 Oranienstein wird von Henriette Amalie, Schwiegertochter von Albertine ( gest. 1696 ), zum Barockschloss umgebaut.
1680 - 1700 Bau der Diezer Vor- bzw. Neustadt: Aarkanal mit dreifacher Überbrückung ( die Oranienbrücke, die Amalienbrücke ), die beiden Marktplätze, der Kasernenplatz, Rosen-, Kanal-, Ober-, Unter- und Wilhelmstraße.
1687 - 1711 Fürst Johann Wilhelm Friso. Als Friso in der Maas ertrinkt, lässt Amalie zu seinem Andenken den Friso- oder Löwenbrunnen vor dem Schlosseingang errichten.

 

Loewenbrunnen
Löwenbrunnen am Schloss

 

1707 Die Lutherische Kirche am Fuße des Guckensberg wird erbaut. Sie wird 1836 an die Katholiken abgelassen.
1721 Der Fruchtspeicher an der Lahn wird errichtet. Ab 1807 Kaserne und ab 1938 Bauschlosserei Tritsch.
1727 Die Papiermühle ( heute Hatzmannsche Mühle ) am Aarbach, Freiendiez, geht in Betrieb. Erster Papiermüller ist Simon Heinrich Römer. Auf den Aarwiesen in Diez baut ein Schweizer Fabrikant eine Zeugfabrik, in der Tuche hergestellt werden. Später wird auf den Grundmauern die sogenannte Englische Mühle errichtet, aus der wiederum die Nudelfabrik Fuchs hervorgeht.

Englische Muehle, Nudelfabrik Fuchs

Englische Mühle, Nudelfabrik Fuchs

1732 Nach 1628 wird Jetzt wieder eine Poststation in Diez errichtet.
1748 - 1806 Fürst Wilhelm V.